DeutschEnglishFrançais

ServicebereichSitemapImpressum

IT-Strategien für die Versorgungswirtschaft

Die Umsetzung von Wettbewerbsstrategien und gesetzlichen Anforderungen ist heute untrennbar mit der Unterstützung durch entsprechende IT-Systeme verbunden. Umgekehrt werden durch das Potenzial dieser Systeme erhebliche Wettbewerbsvorteile erzielt. Diese Wechselwirkung rechtfertigt und fordert zugleich, die mittel- und langfristige Planung der gesamten IT-Infrastruktur im Rahmen der strategischen Unternehmensausrichtung umfassend zu berücksichtigen.

Darüber hinaus ist der Einsatz von IT-Systemen immer mit operativen Leistungs- und Kostenzielen verbunden. In Zeiten zunehmender Forderungen nach Effizienz sowie in Folge der Deregulierung des Energiemarktes gewinnen die Planbarkeit und die Senkung der IT-Kosten zunehmend an Bedeutung.

Ihre Situation

  • Sie planen die Einführung einer neuen Technologie, wie z. B. eines ERP-, Dokumentenmanagement-, Geoinformations-, CAD- oder EDM-Systems und streben eine optimale Integration in Ihre Geschäftsprozesse und die technische Infrastruktur an.
  • Die aus den neuen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen resultierenden Anforderungen wollen Sie mit Hilfe einer zukunftsweisenden IT-Strategie nachhaltig erfüllen.
  • Sie erschließen neue Geschäftsfelder, um Ihre Wettbewerbsposition auszubauen. Eine leistungsfähige IT-Strategie soll Ihre Multi-Utility-Anforderungen optimal unterstützen.
  • Sie suchen Möglichkeiten, Ihre IT-Kosten zu senken sowie transparent und kommunizierbar darzustellen.

Unsere Lösungen für Ihren Erfolg

  • Erarbeitung von unternehmensübergreifenden und zukunftsorientierten IT-Anforderungsprofile
  • Abstimmung unternehmenspolitischer, technischer und organisatorischer Rahmenbedingungen
  • kaufmännische, strategische und technische Bewertung zukünftiger Systeme sowie Unterstützung bei der Entscheidungsfindung
  • Definition von Prozess- und Informationsschnittstellen zu typischen funktionalen Anforderungen (z.B. CRM, DMS/Archiv, CAD/CAE, GIS, SAP IS-U, ERP, Facility Management, Instandhaltung)
  • Berücksichtigung versorgertypischer Bereiche und ihrer Prozesse, wie Customer Care Center (Front Office), Kundenzentren, Back Office, Diversifikationen, Vertriebskanäle und Marketing
  • gezielte Kostenoptimierung durch Harmonisierung der IT-Landschaft, Optimierung von mehrfach genutzten Ressourcen (Shared Services) und IT-Kostencontrolling (Definition, Bewertung und Steuerung von IT-Prozessen mittels Kennzahlen)

Beispiele für abgeschlossene Projekte

  • Strategische Konzeption für die umfassende Erweiterung der IT-Infrastrukur eines regionalen Versorgungsunternehmens. Die Ergänzung und Abstimmung folgender Technologien war Inhalt des Projektes: Dokumentenmanagement, elektronisches Archiv, Bürokommunikation, CAD-, CAE-, Geoinformationssystem sowie SAP- und Hostanwendungen.
  • Umfassende Reorganisation und Umsetzung einer neuen IT-Strategie im Zuge des Unbundlings für einen Kommunalversorger.
  • Organisationsanalyse, Produktevaluierung und -bewertungen, Erstellung der Ausschreibungsunterlagen mit umfangreichen Kriterienkatalogen, Bewertung der Angebote und Auswahlverfahren zur Einführung abgestimmter IT-Systeme für ein regionales Versorgungsunternehmen.

Zurück zur Übersicht